Hygienekonzept

Hygieneregeln für Gottesdienste - keine 3-G-Regel mehr!

Keine Zugangsbeschränkungen für Gottesdienste jeder Art!

Lediglich Maske vorgeschrieben beim Gang zum Platz und bei entsprechender Besucherzahl, wenn 1,5m Abstand zwischen den Haushalten nicht eingehalten werden kann!
Das heißt: Am Platz kann die Maske grundsätzlich abgenommen werden, sofern in alle Richtungen 1,5 m Abstand gehalten werden kann, also nur jede zweite Bank besetzt ist und auf der Bank z.B. zwei Einzelpersonen mit Abstand sitzen.
Sobald sich die Kirche mehr füllt, gilt die Maskenpflicht, aber keine Abstandsvorgabe.
Grundsätzlich empfiehlt die Landeskirche nach wie vor, beim Singen die Maske in jedem Fall aufzuziehen.

 

Abendmahl in der St. Margaretha-Kirche

Abendmahl wird folgendermaßen gefeiert:
Wer teilnehmen will, nimmt sich am Eingang einen kleinen Einzelkelch mit an den Platz. Bei der Austeilung bleibt die Gemeinde am Platz und die Austeilenden kommen mit Brot und Wein bzw. Saft zu allen Kommunikanten, die an ihrem Platz aufstehen.
Die Hostien werden mit Pinzette gereicht, alle Austeilenden desinfizieren ihre Hände direkt vor der Austeilung und tragen Maske.
Selbstverständlich steht es Ihnen frei, beim Abendmahl aus welchen Gründen auch immer nicht teilzunehmen. Bleiben Sie dann einfach sitzen - dann verstehen die Austeilenden Ihren Wunsch.

 

 

Der Kirchenvorstand